Autor: Sofia Höhn

Projekt “Endlich Erwachsen” abgeschlossen

Unser Projekt “Endlich Erwachsen” richtete sich an junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die einen weiteren Schritt Richtung Integration gehen wollen. Gerade in dieser Lebensphase müssen viele Entscheidungen getroffen werden, die teilweise weitreichende Konsequenzen für den eigenen Lebensweg haben können. Junge Menschen mit Fluchterfahrung werden dabei oft alleine gelassen, weil das Netzwerk aus Familie oder Bekannten keine ausreichenden Informationen liefern kann oder auch gar nicht vorhanden ist. An diesem Punkt hat unser Projekt angesetzt. Fragen wie “Was mache ich wenn ich in der Schule nicht weiter komme?”, “Wie bekomme ich einen Studienplatz?”, “Welche Rechte habe ich als Lehrling?” wurden in verschiedenen Seminaren über einen Zeitraum von vier Monaten durch unterschiedliche Referent*innen beantwortet. Inmitten der Corona-Pandemie waren die Projektleiterinnen und alle Referent*innen sowie die Teilnehmer*innen gezwungen kreativ neue Formate auszuprobieren. So wurden alle Seminare und Workshops online abgehalten. Dies auf die Beine gestellt und den Kontakt zu den Teilnehmer*innen ohne persönliche Treffen gehalten zu haben, war eine große Leistung für die wir uns noch einmal herzlich bedanken wollen. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die finanzielle …

In Reaktion auf den Corona-Virus: Veranstaltungen abgesagt

In Reaktion auf den Corona-Virus und die vom Senat am 14.03.2020 veröffentlichen neuen Veordnung zur Eindämmung des Corona-Virus in Berlin, sind alle Veranstaltungen von Schöneberg hilft e.V. bis vorerst 19.04.2020 abgesagt. Dies bezieht die ehrenamtlichen Einsätze und Ausflüge unserer beiden Projekte “Ehrenamtsprojekt” und Frauenprojekt”, die Nachhilfestunden, sowei weitere Treffen und Aktionen des Vereins mit ein. Die gesamte Verordnung kann hier nachgelesen werden. Das Projekt Amal Berlin informiert über einen Newsticker zudem auf arabisch und farsi über aktuelle Entwicklungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus.

H.P. Daniels liest “Runaway” & singt “Escalatorz”

Eines unserer engagierten Mitglieder, HP Daniels aus dem Team der Deutschlehrer, liest aus seinem Roman “Runaway” (Transit Verlag) und singt Songs seiner ehemaligen Band The Escalatorz am Dienstag, 18. Februar 2020, 20:00 Uhr im DODO Großbeerenstraße 32 10965 Berlin-Kreuzberg …. aus dem Klappentext von “Runaway” (Transit Verlag): Ein atmosphärisch dichtes Road Movie über eine Jugend in den sechziger Jahren, über eine stachelige Zeit, die extrem autoritär war, aber auch Fenster aufstieß in ein neues Freiheit versprechendes Lebensgefühl. Zwei Sechzehnjährige haben die Schnauze voll – von ihren tyrannischen Vätern, den autoritären, noch Nazi-verseuchten Lehrern und auch davon, dass sie sich nicht richtig dagegen wehren konnten. Eines Morgens ist Schluss. Sie packen ihre Schultaschen, treffen sich am Münchner Hauptbahnhof, steigen in den Zug nach Hamburg und sind weg. Dort werden sie von Studenten aufgenommen, die gerade gegen die Notstandsgesetze protestieren, was ihnen aber viel zu hysterisch vorkommt. Dann ziehen sie von einer Bleibe zur nächsten, verstecken sich in Dachböden, hängen mit Rockmusikern zusammen und deren coolen Freundinnen – aber immer bleibt die Frage: Was wollen wir überhaupt? …

Geflüchtete erzählen

Jeder Geflüchtete hat seine ganz eigene Geschichte, die ihn nach Deutschland geführt hat. Über unsere Vereinsarbeit begegnen wir vielen dieser Geschichten und lernen über viel die einzelnen Schicksale und Gründe, die Menschen dazu bewegen ihre Heimat zu verlassen. Schöneberg hilft e.V. versteht es, unter anderem, als seine Aufgabe von diesen Schicksalen zu erzählen und somit Raum für Begegnungen und Austausch zu schaffen. So waren wir beispielsweise im vergangenen Dezember bei CIEE Global Institute zu Gast. Unser Ehrenamtlicher Mohammad und Maryana vom Restaurant-Projekt Kreuzberger Himmel haben vor einer Gruppe internationaler Studenten ihre Geschichte erzählt und über ihr Leben in Deutschland berichtet. Begleitet wurden sie von unserer Ehrenamtlichen Anne-Marie Braun. Wir sind abolut offen dafür ähnliche Formate in Zusammenarbeit mit weiteren Institutionen und Partnern anzudenken. Sprechen Sie uns an! Kontakt

Glühweinverkauf bei der Harlem Gospel Christmas Night

Am 2. Weihnachtsfeiertag waren unsere Helfer fleißig für Schöneberg hilft e.V. im Einsatz. Während zweier Konzerte der Reihe “Harlem Gospel Christmas Nights” am 26.12.2019 in der Apostel-Paulus-Kirchengemeinde in der Akazienstraße verkauften wir in zwei Schichten Glühwein und weitere Getränke in den Pausen des Konzertes. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Verein, sowie an die Kirchengemeinde. Wir können damit unsere vielfältigen Unterstützungsangebote für geflüchtete und bedürftige Menschen in Schöneberg aufrecht erhalten. Besonders gefreut hat es uns auch, dass wir uns mit neuem Banner und Flyern präsentieren konnten, die pünktlich zu dieser Aktion noch fertig wurden. Die Banner und Flyer wurden aus Mitteln des Kiezfonds Schöneberg finanziert. Wir möchten uns besonders bei der evangelischen Apostel-Paulus-Kirchengemeindfür die Möglichkeit dieses Glühweinverkaufs bedanken, sowie allen Helfern an diesem zweiten Weihnachtsfeiertag.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Schöneberg hilft e.V. wünscht allen, die 2019 Teil unseres Engagements waren Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020. Es ist wieder viel passiert für und mit unserem Verein. Allem voran sind wir seit diesem Jahr als gemeinnütziger Verein anerkannt, was uns mehr Möglchkeiten der Unterstützung eröffnet hat, die wir tatkräftig genutzt haben. Zudem haben wir seit Beginn des Jahres einen neuen Internetauftritt, haben mit dem Frauenprojekt ein weiteres Projekt zur Förderung ehrenamtlichen Engagements von Zugewanderten ins Leben gerufen und eine große Spendenaktion zur individuellen Unterstützung einer bedürftigen Familie umgesetzt. Neben diesen “Highlights” des letzten Jahres, möchten wir die kontinuierliche Arbeit unserer Engagierten als Deutschlehrer*innen, ehrenatliche Helfer in den verschiedenen Unterkünften im Bezirk oder in der individuellen Unterstützung geflüchteter oder bedürftiger Menschen in den verschiedensten Bedarfen und waren weiterhin politisch auf bezirksebene aktiv, besonders hervorheben und uns herzlich bedanken. Darüber hinaus wurden wir auch in diesem Jahr in vielfältiger Weise durch individuelle Spenden und unsere institutionellen Förderpartner unterstützt, denen wir an dieser Stelle, auch ein herzliches Dankenschön aussprechen möchten. Wir freuen uns auf …

Mit guten Fotos bewerben!

Im Rahmen unseres Eheramtsprojekts fand am Wochenende ein Fotishooting statt, um die ehrenamtlich tätigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit qualitativ guten Bewerbungsphotos auszustatten. Ziel dieses Projekts ist es auch, neben dem wertvollen Engagement der Ehrenamtlichen, die Engagierten selbst zu begleiten und ihnen Perspektiven zu eröffnen. Dabei steht die Hilfe zur Selbsthilfe, sowie unbürokratische, pragmatische Unterstützung für uns im Vordergrund. Qualitativ hochwertige Bewerbunsgphotos gehören in Deutschland immer noch zu einer guten Bewerbung dazu. Die für geflüchtete Menschen vergleichsweise hohen Kosten guter Bwewerbungsbilder, sowie die Unsicherheit oder Unkenntnisse über bestimmte Details, die oftmals über den Erfolg einer Bewerbung entscheiden, stellen eine reale Benachteiligung auf dem Arbeits- oder Bildungsmarkt für diese Gruppe dar. Genau hier setzte unser Fotishooting an. Mit Lena Obst unterstützte uns eine professionelle Fotografin und nahm sich für jeden einzelnen ausreichend Zeit für gute Porträts sowie eine Beratung aller Teilnehmenden. In den Pausen und bei einem gemeinsamen Mittagessen sprachen die Projektleiterinnen Laura Voigt und Vérane Meyer mit den Ehrenamtlichen über die Darstellung von sich selbst im Rahmen einer Bewerbungen und was darüber hinaus wichtig ist. …

Verleihung Ehrenamtskarten durch Bürgermeisterin Angelika Schöttler

Ingesamt 8 unserer Ehrenamtlichen wurden am vergangegen Freitag im Rathaus Schöneberg von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler für Ihr Engagement mit der Ehrenamtskarte Berlin-Brandenburg ausgezeichnet. Mit der gemeinsamen Ehrenamtskarte würdigen die Länder Berlin und Brandenburg ihre besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger. Die Karteninhaberinnen und -inhaber erhalten bei ausgewiesenen Partnern verschiedene Vergünstigungen, wie reduzierten Eintritt z.B. in Museen oder ins Schwimmbad. Damit wird dem wichtigen sozialen Engagement ein großes Dankeschön ausgesprochen. Beim anschließenden Empfang konnten sich die Ehrenamtlichen mit anderen Vereinen und Initiativen im Bezirk, die ebenfalls gewürdigt wurden, bei Getränken und Häppchen austauschen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Ehrenamtsbüro des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Wir freuen uns, dass das Engagement unserer Ehrenamtlichen gesehen und gewürdigt wird und gratulieren herzlich.

Neues Frauenprojekt gestartet

Seit dem Sommer 2016 bietet das Ehrenamtsprojekt von Schöneberg hilft e.V. jungen Menschen mit Fluchterfahrung die Gelegenheit, ihr Können und ihre Erfahrung weiterzugeben. Als Pendant dazu hat Ende August 2019 das erste Treffen unseres neuen Projekts speziell für Frauen stattgefunden. Das Projekt soll jungen Frauen mit Fluchterfahrung die Gelegenheit bieten, ihr Können und ihre Erfahrung weiterzugeben. Die Teilnehmerinnen hatten viele Ideen, wie sie ihre Fähigkeiten einbringen können: Als Nachhilfelehrerin, sprachliche Unterstützung bei Behördengängen, in der Kinderbetreuung oder bei Ausflügen. Derzeit entscheiden wir gemeinsam, an welchen Orten in Berlin ihr Ehrenamt stattfinden wird, bevor das Projekt im November richtig losgeht. Durch ihr Engagement können die Teilnehmerinnen unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten. Dafür sollen auch davon profitieren und etwas zurückerhalten. Mit Vorschlägen für Fortbildungen, wie z.B. Bewerbungstrainings oder Nachhilfe in Englisch und Deutsch, entwickelten wir gemeinsam Ideen für das kommende Jahr. Über den Mailverteiler von Schöneberg hilft e.V. halten wir Sie über gemeinsame Termine, wie z.B. ein Sprachcafé, auf dem Laufenden. Wenn Sie ebenfalls über das Projekt informiert werden möchten, dann schreiben Sie uns an verein@schoeneberg-hilft.de. Gefördert wird …

Schreibtisch-Helden willkommen!

Wir verstehen uns als Verein, der flexibles und modernes Ehrenamt möglich machen möchte. Das heißt konkret, dass so sehr unser Engagement hauptsächlich auf persönlichem Kontakt und direkter Unterstützung basiert, muss sich das Engagement bei uns nicht darauf beschränken. Korbinian, zum Beispiel, IT-Student im Bachelor unterstützt uns seit Beginn des Jahres tatkräftig als Admin unserer Website. Dass diese nämlich so gut funktioniert, ist nicht selbstverständlich und läuft schon gar nicht von alleine. Deshalb ist Korbinians Engagement für uns goldwert und entspricht genau unserer Philosophie: Jeder kann sich mit seinen Fähigkeiten uns Talenten bei uns einbringen! Denn ohne Arbeiten am Schreibtisch wie seine wären die verschiedenen Projekte unseres Vereins nicht möglich oder keiner würde davon erfahren, was wiederrum weniger Fördergelder bedeuten würde und somit auch weniger direkte Hilfe für die Menschen in unserem Bezirk. Wir möchten daher alle herzlich dazu ermuntern, mit uns Kontakt aufzunehmen und sich einzubringen, auch wenn die Zeit oder Neigung nicht vorhanden ist, sich in der direkten Begleitung von geflüchteten und bedürftigen Menschen in Schöneberg einzusetzen. Aktuell suchen wir gerade eine Person, die …