Alle Artikel in: Allgemein

Schöneberg hilft e.V. unterstützt Friede-NOW

Wir verstehen uns als vernetzter Partner im Bezirk und unterstützten gerne das tolle Projekt “Friede Now”. Gemeinsam riefen das Bürgerbündnis Friedenau hilft, SIN e.V., das Nachbarschaftsheim Schöneberg, die Ev. Kirche zum Guten Hirten sowie Friedenauern Musikerinnen und Musikern zu friedlichem Miteinander auf und setzen mit Musik ein starkes Zeichen. Das Open Air Konzert fand am 15.09.2019 auf dem Breslauer Platz in Friedenau von 15- 18 Uhr statt. Insgesamt 7 Künstlergruppen/ Künstler*innen trugen dazu bei, dass das Anliegen des friedlichen Miteinanders Gehör fand. Neben den musikalischen Darbietungen wurde Kuchen gegen Spenden verteilt und die einzelnen Arbeitsgruppen der Unterkunft Rathaus Friedenau stellten sich und ihre Arbeit vor. Daneben engagierten sich viele Heimbewohner ebenfalls aktiv an dem Konzert. Bewohner*innen kochten Essen, das ebenfalls gegen Spende zu genießen war, man konnte sich auf afrikanische Art die Haare flechten lassen sowie ein traditionelles Henna-Tattoo erhalten. Wir bedanken uns bei den Veranstaltern für dieses wertvolle Zeichen. Auf dem Bild: Mitinitiator Pfarrer Michael Wenzel und Sofia Höhn von Schöneberg hilft e.V. bei Friede-NOW

Demokratisch engagiert in Tempelhof-Schöneberg -Zivilgesellschaft im Bezirk

Wir möchten auf folgende Veranstaltung hinweisen. Unser Vorstandsmitglied Henning Tegner wird mit auf dem Podium diskutieren. 20. September 201916:00 bis 18:00 Uhr Rathaus Schöneberg -Louise Schroeder Saal John-F.-Kennedy- Platz10825 Berlin Eine lebendige Demokratie braucht eine aktive Zivilgesellschaft auf allen Ebenen. Wie sich Menschen in unserem Bezirk engagieren und welche Bedeutung dieses Engagement für die Demokratie hat, möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren. In Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband freuen wir uns Sie zu einer spannenden Diskussion einzuladen:Auf dem Podium diskutieren werden: Prof. Barbara John –Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands und Integrationsbeauftragte a.D. Susanna Kahlefeld (B90/Die Grünen) -Vorsitzende des Ausschusses für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation im Berliner Abgeordnetenhaus Dr. Anne Ulrich -Heinrich-Böll-Stiftung / Referentin für Demokratie in der Inlandsabteilung, Team Demokratie und Öffentlichkeit. Stefan Böltes (SPD) –Bezirksverordnetenvorsteher in Tempelhof-Schöneberg Dr. Henning Tegner –VorstandsvorsitzenderSchöneberg hilfte.V. Im Anschluss an das Gespräch gibt es einen kleinen Imbiss mitder Gelegenheit zum Austausch.Um Anmeldung über ehrenamtsbuero@ba-ts.berlin.de wird gebeten. Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

UPDATE: Spendenaufruf Begräbnis Khalil

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken, die für das Begräbnis von Khalil gespendet haben. Die Spendensumme kam in kürzester Zeit fast vollständig zusammen. Die restliche Differenz konnten wir von Schöneberg hilft e.V. dazugeben. Auch im Namen der Familie von Neruz und Ihren Söhnen, die in dieser schwierigen Zeit ein wichtiges Signal der Unterstützung und des Willkommen seins erhalten haben, möchten wir uns bedanken. Die Grabhestaltung wurde mittlerweile in Auftrag gegeben und wird der Familie bei Fertigstellung noch lange Trost spenden und ein würdiger Ort für Ihre Trauer sein. Vielen herzlichen Dank! Ursprünglicher Beitrag: Aktuell sammlen wir für eine angemessene Beerdigung und Grabeinfassung eines auf tragische Weise an einer Herzopertaion verstorbenen Schützlings. Khalil ist mit seiner alleinerziehenden Mutter und zwei Geschwistern vor dem Krieg aus Aleppo, Syrien geflohen. Hier in Deutschland wurde bei ihm ein schwerer Herzfehler entdeckt. Die notwendige komplizierte Herzoperation überlebte Khalil leider nicht. Wir sammeln aktuell für eine angemessene Beerdigung und Grabeinfassung um die Familie in Ihrer Trauen zu unterstützen. Den Spendenaufruf und weitere Informationen finden Sie auf …

Sommerfest Schöneberg hilft e.V.

Unser diesjähriges Sommerfest fand in der wunderschönen Kleingartenkolonie Luisengärten auf Einladung eines unserer Mitglieder statt. Wir freuten uns über zahlreiche Mitglieder und unsere Teilnehmer aus unserem Ehrenamtsprojekt die wie begrüßen durften. Bei kühlen Getränken und Gegrilltem tauschten wir uns über vergangene Projekte und Aktionen aus und schmiedeten Pläne für Zukünftiges. Beim gemeinsamen Netzwerken standen dabei die Themen neue Mitgliederakquise, der Spendenaufruf für Khalils Beerdigung sowie der Start unseres neuen Projekts zur Förderung von Frauen im Mittelpunkt. Wir freuen uns schon darauf diese Projekte mit unseren Mitglieder und Ehrenamtlichen anzugehen. Wir freuen uns schon darauf diese Projekte mit unseren Mitglieder und Ehrenamtlichen anzugehen.

Ausflug mit unserem Ehrenamtsprojekt

Unsere Ehrenamtlichen organisieren regelmäßig Ausflüge für Kinder aus den verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften. Im Juni ging es mit einer Gruppe von Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft Rathaus Freidenau in den Gleisdreieckpark zum Fußball spielen und toben. Die Ausflüge werden von jungen Erwachsenen, die selbst nach Deutschland fliehen mussten, organisiert und durchgeführt. Laura und Vérane unterstützen sie dabei und organisieren darüber hinaus regelmäßige Treffen. Die meisten Ehrenamtilchen sind bereits seit 2016 regelmäßig mit dabei. Unterstützt wird das Projekt von der BMH Stiftung.

Bericht Ehrenamtsprojekt 2018

Unsere Arbeit ist von der Idee getragen, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. In diesem Sinne wurde bereits im Jahr 2016 ein Projekt zur Integration von Geflüchteten in ehrenamtliche Tätigkeiten ins Leben gerufen, das in den Folgejahren erneut beantragt und von der Kreuzberg Kinderstiftung finanziell unterstützt wurde. Das Projekt hat zum Ziel die Integration von Geflüchteten durch ehrenamtliches Engagement zu fördern. Dabei geht es einerseits darum, den Geflüchteten Kontakte in die deutsche Gesellschaft zu eröffnen, ihnen aber auch Wertschätzung für ihr Wissen und Fähigkeiten (z. Bsp. Sprach- und kulturelle Kenntnisse) entgegen zu bringen. Uns von Schöneberg hilft e.V. liegt dabei besonders am Herzen, dass die Geflüchteten selbst etwas aus der Tätigkeit mitnehmen. Dies haben wir in verschiedenen Punkten versucht umzusetzen. Hier finden Sie den kompletten Bericht des Projekts aus dem Jahr 2018. Wir freuen uns, dass das Projekt im Jahr 2019 weiterläuft und wie weiterhin sowohl jungen Geflüchteten beim Ankommen in unserer Gesellschaft helfen können als auch Kinder aus geflüchteten Familien Ausflüge und schöne Erlebnisse ermöglichen können. Wir bedanken uns bei der Kreuzberger Kinderstiftung, Friedenau hilft, …

Nein zum Geordneten-Rückkehr-Gesetz / Appell an die SPD-Bundestagsfraktion

Heute wird im Bundestag über das sogenannte Geordnete-Rückkehr-Gesetz entschieden, das aus flüchtlingspolitischer Sicht in vielen Punkten sehr problematisch ist. Wir haben folgenden Brief an die SPD-Fraktion geschickt mit dem Appell gegen das Gesetz zu stimmen: Sehr geehrte Damen und Herren der SPD-Fraktion, wir appellieren an Ihr Gewissen! heute stehen im Bundestag zahlreiche Gesetzentwürfe aus dem Bereich des Asyl‐ und Aufenthaltsrechts zur Abstimmung, unter anderem auch das als Geordnete-Rückkehr-Gesetz bekannte Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht. Das Geordnete-Rückkehr-Gesetz ist ein Ausgrenzungs- und Entrechtungsgesetz. Zehntausende schutzsuchende Menschen werden in Deutschland permanent in Angst vor Haft und vor Abschiebungen in menschenunwürdigen Zuständen leben. In einem Offenen Brief an alle Bundestagsabgeordneten vom 2. Juni 2019 legen zahlreiche Verbände dar, warum dieses Gesetz verfassungswidrig, menschenfeindlich und unwürdig ist – darunter das Deutsche Kinderhilfswerk und der Paritätische Gesamtverband, siehe https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/Offener-Brief-Geordnete-Rückkehr-Gesetz.pdf Wir, Schöneberg hilft e.V. sind ein Verein, der sich seit August 2015 aktiv und mit viel Engagement für die Rechte von Geflüchteten einsetzt. Mit unserer Unterstützung haben wir schon einige Geflüchtete in Ausbildung, in Arbeit oder zum Schulabschluss begleitet. Sie leben …

Schöneberg hilft e.V. auf der Europa-Demo

Berlin, 19.05.2019. Eine Woche vor der Europawahl beteiligten sich unsere Mitglieder an der Demonstration für mehr Europa in Berlin. Ca. 20.000 Menschen gingen unter dem Mottwoch “Ein Europa für Alle” auf die Straße um für mehr Zusammenhalt, Solidarität und eine offene Gesellschaft zu demonstrieren. Viele Bündnissse hatten zu dem Demonstration aufgerufen, so auch wir. Es freut uns besonders, dass alles friedlich verlaufen ist und wir dabei sein konnten. Die Demonstration fand auch in anderen deutschen sowie europäischen Großstädten statt. Eine Woche vor der Europawahl am 24.04.2019 setzten sie damit ein wichtiges Zeichen.

Aufruf Europa-Demo am 19.05.2019

Schöneberg hilft e.V. ruft mit anderen Berliner Flüchtlingsinitiativen auf: Wir wollen ein Europa für alle! Ohne Rassismus. Ohne Nationalismus. Für Solidarität, ökologischen Wandel & Menschenrechte. 19.05. Alexanderplatz 12.00 Uhr Kommt zahlreich! Hier findet ihr den Aufruf.

Ehrenamtliche Unterstützung bei Schöneberg hilft während meiner Semesterferien

Beitrag von Andrea Deckenbach In meinen Semesterferien wollte ich gerne etwas machen, was für mein Studium relevant ist. Da ein Praktikum für den Zeitraum zu kurz erschien, habe ich mich für die Zeit bei Schöneberg hilft e.V. engagiert. Dabei konnte ich die vielseitige Arbeit des Vereins kennenlernen und insbesondere in zwei Bereichen intensiver mitmachen bzw. teilnehmen. Das politische Engagement von Schöneberg hilft e.V. habe ich durch unterschiedliche Treffen kennengelernt. Die Vernetzung mit anderen Initiativen und der Wille auch durch politische Arbeit etwas an den rechtlichen Strukturen für Geflüchtete zu ändern, habe ich beim Treffen mit den Ehrenamtskoordinator*innen in Tempelhof-Schöneberg und beim offenen Plenum vom Flüchtlingsrat mitbekommen sowie bei einem weiteren Vernetzungstreffen von einigen Berliner Initiativen. Dabei war es immer wichtig, dass Schöneberg hilft e.V. unabhängig in seinen Entscheidungen ist. Trotzdem gibt es viele Angelegenheiten, bei denen die verschiedenen Initiativen in Berlin am gleichen Strang ziehen und ihre Position in politischen Entscheidungsebenen mit einbringen. Ein Beispiel dafür war die Demo am 30.03. „Für sichere Häfen“, organisiert von Seewatch und Seebrücke, die von sämtlichen Berliner Initiativen unterstützt …