Monate: März 2022

Ukraine: Unterstützung der Lebensmittelausgaben

Für die Erstversorgung von Geflüchteten aus der Ukraine bittet Schöneberg hilft e.V. um Unterstützung der Lebensmittelausgaben der Zwölf-Apostel-Gemeinde, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin: Lebensmittelspenden (haltbar/frisch) können Sie jeden Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr dort abgeben. von LARU-Help, Ansbacherstr. 30, 10789 Berlin (nahe U Wittenbergplatz): Lebensmittelspenden, Hygienebedarf und Kleiderspenden, bitte immer die aktuelle Bedarfsliste checken und nur spenden was wirklich gebraucht wird. Ukraine Hilfe Berlin e.V.: Abgabe von medizinischem Bedarf und anderen Sachspenden zur Lieferung in die Ukraine. Abgabeort ist die Nathanael-Kirch am Grazer Platz 2, 12157 Berlin Lebensmittel- oder auch Drogeriegutscheine können Sie gern für die Ausgabe an unserem Info-Point im Interkulturellen Haus abgeben: jeden Montag zwischen 13 und 18 Uhr, Schöneberg hilft, Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin (Nähe Julius-Leber-Brücke). Akut benötigt: Gutscheine von Aldi/Lidl – gern in Größenordnung 20 €

Bildungsangebote für ukrainische Kinder und Jugendliche – Jetzt!

Pressemitteilung 20.3.2022 Der Plan: Ukrainische Lehrkräfte unterrichten ukrainische Kinder und Jugendliche in temporären Lerngruppen nach dem ukrainischen Bildungsplan unter zu Hilfenahme der vorhandenen Online Portale Die Ausgangslage Seit 3 Wochen kommen täglich tausende geflüchtete Familien aus der Ukraine mit ihren Kindern nach Berlin. Niemand kennt die Zahl der Kinder und Jugendlichen im schulpflichtigen Alter, niemand kann sagen, ob sie in der Berlin bleiben wollen oder weiterreisen in andere Länder. Je nach Verlauf des Krieges und Herkunftsregion ist für viele unklar, ob sie sich nur für einige Monate in Berlin aufhalten wollen und eine Rückkehr planen oder ob sie dauerhaft in Berlin bleiben wollen. Deshalb ist es richtig, dass die Senatsbildungsverwaltung versucht neue Willkommensklassen in den öffentlichen und privaten Schulen einzurichten. Angesichts der aber schon vor dem Kriegsausbruch herrschenden Raum- und Personalnot in Berlins Schulen ist dies nicht kurzfristig umsetzbar. Gleichzeitig gibt es bei vielen Familien aber auch den Wunsch bis zur Klärung ihrer dauerhaften Perspektive ein Stück Alltagsnormalität herzustellen, indem sie durch muttersprachliche Lehrkräften vorübergehend ihren Schulunterricht online gestützt fortsetzen können. Der Hinweis auf eine …

Eröffnung Infopoint für geflüchtete Menschen

Seit dem 21.03.22 betreiben wir einen Infopoint für geflüchtete Menschen, insbesondere aus der Ukraine, im Interkulturellen Haus in Schöneberg. Der Infopoint ist immer montags von 13 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) besetzt, um die in Berlin neu angekommenen Menschen über Angebote, Leistungen und nächste Schritte zu informieren und ggf. weiterzuvermitteln. Solange der Vorrat reicht, werden wir auch Lebensmittelgutscheine und Simkarten ausgeben können. Außerdem soll der Infopoint auch der Vernetzung im Stadtteil Schöneberg und darüber hinaus dienen sowie Anlaufstelle für Menschen sein, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Aktuell finanzieren wir alles aus Spenden bzw. leisten ehrenamtliche Arbeit. Wir hoffen auf Unterstützung des Bezirks, um das Angebot auch über die nächsten Monate hinweg aufrecht erhalten zu können und zu etablieren. Den Raum im Interkulturellen Haus des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg können wir kostenfrei nutzen und bedanken uns dafür herzlich. Adresse: Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin. Für mehr Informationen über unsere Arbeit und unser Engagement folgt uns auf Instagram unter @schoeneberhilftev. Spenden gerne auf unser Vereinskonto oder unter betterplace.org.