Autor: Korbinian Rudolf

Schöneberg hilft e.V. unterstützt Friede-NOW

Wir verstehen uns als vernetzter Partner im Bezirk und unterstützten gerne das tolle Projekt “Friede Now”. Gemeinsam riefen das Bürgerbündnis Friedenau hilft, SIN e.V., das Nachbarschaftsheim Schöneberg, die Ev. Kirche zum Guten Hirten sowie Friedenauern Musikerinnen und Musikern zu friedlichem Miteinander auf und setzen mit Musik ein starkes Zeichen. Das Open Air Konzert fand am 15.09.2019 auf dem Breslauer Platz in Friedenau von 15- 18 Uhr statt. Insgesamt 7 Künstlergruppen/ Künstler*innen trugen dazu bei, dass das Anliegen des friedlichen Miteinanders Gehör fand. Neben den musikalischen Darbietungen wurde Kuchen gegen Spenden verteilt und die einzelnen Arbeitsgruppen der Unterkunft Rathaus Friedenau stellten sich und ihre Arbeit vor. Daneben engagierten sich viele Heimbewohner ebenfalls aktiv an dem Konzert. Bewohner*innen kochten Essen, das ebenfalls gegen Spende zu genießen war, man konnte sich auf afrikanische Art die Haare flechten lassen sowie ein traditionelles Henna-Tattoo erhalten. Wir bedanken uns bei den Veranstaltern für dieses wertvolle Zeichen. Auf dem Bild: Mitinitiator Pfarrer Michael Wenzel und Sofia Höhn von Schöneberg hilft e.V. bei Friede-NOW

Ehrenamtliche Unterstützung bei Schöneberg hilft während meiner Semesterferien

Beitrag von Andrea Deckenbach In meinen Semesterferien wollte ich gerne etwas machen, was für mein Studium relevant ist. Da ein Praktikum für den Zeitraum zu kurz erschien, habe ich mich für die Zeit bei Schöneberg hilft e.V. engagiert. Dabei konnte ich die vielseitige Arbeit des Vereins kennenlernen und insbesondere in zwei Bereichen intensiver mitmachen bzw. teilnehmen. Das politische Engagement von Schöneberg hilft e.V. habe ich durch unterschiedliche Treffen kennengelernt. Die Vernetzung mit anderen Initiativen und der Wille auch durch politische Arbeit etwas an den rechtlichen Strukturen für Geflüchtete zu ändern, habe ich beim Treffen mit den Ehrenamtskoordinator*innen in Tempelhof-Schöneberg und beim offenen Plenum vom Flüchtlingsrat mitbekommen sowie bei einem weiteren Vernetzungstreffen von einigen Berliner Initiativen. Dabei war es immer wichtig, dass Schöneberg hilft e.V. unabhängig in seinen Entscheidungen ist. Trotzdem gibt es viele Angelegenheiten, bei denen die verschiedenen Initiativen in Berlin am gleichen Strang ziehen und ihre Position in politischen Entscheidungsebenen mit einbringen. Ein Beispiel dafür war die Demo am 30.03. „Für sichere Häfen“, organisiert von Seewatch und Seebrücke, die von sämtlichen Berliner Initiativen unterstützt …